Die deutsche Rockmusik basierte bis in die 1960er-Jahre hinein auf der Nachahmung amerikanischer oder britischer Vorbilder, wobei Letztere ebenfalls dem amerikanischen Vorbild folgten. Sänger wie P. Kraus und Ted Herold (* 1942) boten allerdings keine wirkliche Alternative zu E. Presley und C. Berry, sondern bewiesen lediglich, dass der deutsche Schlager, der schon Elemente des Jazz und des Musicals erfolgreich integriert hatte, auch die Rockmusik zu nutzen verstand. In diesem Sinne konnten noch Jahre später Schlager wie »Marmor, Stein und Eisen bricht« (1965) von Drafi

(80 von 876 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bundesrepublik Deutschland 1950–89. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/deutsche-rockmusik/bundesrepublik-deutschland-1950-89