Bei dem Menschen und den Wirbeltieren bezeichnet man als Darm im engeren Sinn den zwischen Magen und After befindlichen Abschnitt des Verdauungskanals. Der Darm des erwachsenen Menschen hat eine Gesamtlänge von 6 bis 8 m.

Der Darm ist anatomisch und funktionell in einen vorderen (Dünndarm) und einen hinteren Abschnitt (Dickdarm, Enddarm) gegliedert.

Im Dünndarm wird die Nahrung verdaut und resorbiert. Er gliedert sich beim Menschen und bei Säugetieren in die Abschnitte Zwölffingerdarm (Duodenum, Intestinum duodenum; beim Menschen etwa 30 cm

(79 von 598 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der Darm des Menschen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/darm/der-darm-des-menschen