(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Das rohstoffarme Binnenland zählt zu den ärmsten Staaten der Welt. Die wirtschaftliche Entwicklung wird durch strukturelle Probleme (Dominanz der Subsistenzwirtschaft; geringer

(21 von 149 Wörtern)

Landwirtschaft

Wichtigster Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft, in der 42,9 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) erwirtschaftet werden und fast 90 % der Erwerbstätigen

(18 von 123 Wörtern)

Forstwirtschaft

Waldflächen nehmen nur 10 % des Landes ein, dennoch ist Brennholz bisher

(11 von 18 Wörtern)

Fischerei

Der Fischfang dient überwiegend der Eigenversorgung und konzentriert sich auf den

(11 von 20 Wörtern)

Bodenschätze

Obwohl Burundi eine Vielzahl an Bodenschätzen besitzt, werden bisher nur kleine

(11 von 36 Wörtern)

Industrie

Das produzierende Gewerbe ist nur schwach ausgeprägt und konzentriert sich auf

(11 von 36 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus in Burundi ist unterentwickelt und hat zusätzlich unter dem

(11 von 13 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist chronisch defizitär (Einfuhrwert 2015: 848,8 Mio. US-$, Ausfuhrwert:

(11 von 49 Wörtern)

Verkehr

Das Verkehrsnetz ist unzureichend; die meisten Verkehrswege konzentrieren sich auf die

(11 von 75 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/burundi/wirtschaft-und-verkehr