Bodensee [nach der karolingischen Pfalz Bodman], 535,9 km2 großer Alpenrandsee, mit einer größten Tiefe von 254 m (nördlich von Romanshorn).

Anrainer sind Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die mittlere Seespiegelhöhe liegt beim Obersee bei 395,45 m über dem Meeresspiegel und beim Untersee bei 395,26 m über dem Meeresspiegel; bei einer Uferlänge von insgesamt 273 km fasst der See eine Wassermenge von rd. 48 Mrd. m3.

Das Hauptbecken, der Obersee, ist 63,5 km lang und bis zu 14 km breit. Die beiden Zweigbecken im Westen,

(79 von 758 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

F. Kiefer: Naturkunde des Bodensees (21972);
O. Feger: Geschichte des Bodenseeraumes, 3 Bde.
(10 von 50 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Bodensee. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bodensee