Blutrache, Rechtsgeschichte: im germanischen und mittelalterlichen Recht sowie in anderen Frühformen der Rechtsentwicklung die meist wegen Totschlags geübte Fehde. Fehlende staatlich organisierte Strafrechtspflege gab dem einzelnen

(26 von 181 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Blutrache (Rechtsgeschichte). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/blutrache-rechtsgeschichte