Biolebensmittel, Lebensmittel, die aus ökologischem Anbau stammen. Seit 1992 schützt die EU-Öko-Verordnung die Begriffe »biologisch« und »ökologisch«

(17 von 119 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Regelungen

Der ökologische Landbau sieht den Bauernhof als ganzheitliches System aus Boden, Pflanzen, Tieren und Menschen. Die Betriebe verzichten auf synthetisch hergestellte

(21 von 146 Wörtern)

Positive Effekte

Die Erzeugung von Bio-Produkten wirkt sich in mehreren Bereichen positiv auf die Umwelt aus. Die Erzeugung von Öko-Rohstoffen verbraucht bei gleicher Menge etwa ein Viertel bis ein Drittel weniger Energie als

(31 von 220 Wörtern)

Gesünder und schmackhafter?

Neben diesen unbestrittenen Vorteilen des ökologischen Landbaus stehen andere Aspekte der Biolebensmittel immer wieder auf dem Prüfstand. So gibt es mittlerweile zahlreiche Studien zum Gesundheitswert von

(26 von 184 Wörtern)

Ausblick

Die Bio-Branche ist ein seit Jahren stark wachsender Markt. Mittlerweile haben

(11 von 72 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

L. Heidbrink u. a.: Die Verantwortung des Konsumenten. Über das
(11 von 71 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Biolebensmittel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/biolebensmittel