Während unter Bilanzanalyse die vorwiegend externe systematische Untersuchung von Jahresabschlüssen (Bilanz und GuV) und Geschäftsberichten verstanden wird mit dem Ziel, Informationen über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens zu gewinnen, umfasst die Bilanzpolitik die bedachte Gestaltung des Jahresabschlusses im Rahmen der rechtlich zugelassenen Möglichkeiten durch das bilanzierende Unternehmen. Wichtige Ziele der Bilanzpolitik sind: positive Darstellung der Unternehmensleistung (z. B. im Hinblick auf Entscheidungen der Kreditgeber

(65 von 461 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bilanzanalyse und Bilanzpolitik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bilanz/bilanzanalyse-und-bilanzpolitik