Rücklage, Reserve, Betriebswirtschaftslehre: der Überschuss des in einem Unternehmen insgesamt eingesetzten Eigenkapitals über das laut Gesellschaftsvertrag gezeichnete und eingezahlte Eigenkapital zuzüglich Bilanzgewinn (Gewinn) beziehungsweise abzüglich Bilanzverlust. Im Gegensatz zu Rückstellungen, die Schuldcharakter haben, sind Rücklagen Eigenkapital des Unternehmens. Die Funktion der Rücklagenbildung liegt in der Stärkung der Eigenkapitalbasis (Selbstfinanzierung) und damit der Widerstandsfähigkeit

(53 von 377 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Rücklage (Betriebswirtschaftslehre). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/rucklage-betriebswirtschaftslehre