Bethmann Hollweg, Theobald von, Politiker, * Hohenfinow (bei Eberswalde) 29. 11. 1856, † ebenda 2. 1. 1921, Enkel von Moritz August von (seit 1840) Bethmann Hollweg; Jurist; seit 1899 Oberpräsident der Provinz Brandenburg, 1905 preußischer Innenminister, 1907 Staatssekretär im Reichsamt des Innern. Auf Empfehlung des im Juni 1909 zurückgetretenen Reichskanzlers B. von Bülow wurde Bethmann Hollweg am 14. 7. 1909 zum Reichskanzler und preußischen Ministerpräsidenten ernannt. Im Reichstag ohne festen Rückhalt, war er gezwungen, für einzelne Entscheidungen jeweils eine ausreichende Mehrheit bei den

(78 von 552 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Theobald Bethmann Hollweg. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bethmann-hollweg-theobald