Der Gewinnungsbergbau setzt gewöhnlich die Suche nach Lagerstätten (Prospektion) und deren sorgfältige Untersuchung (Exploration) zur Ermittlung der Vorratsmenge und Prüfung der Bauwürdigkeit voraus. Zur Ermittlung der Vorratsmenge ist es notwendig, die Lagerstätteninhalte an einer genügenden Anzahl von Punkten, sei es durch Kernbohrungen, Schürfgräben oder -schächte oder Untersuchungsstrecken sowie durch geophysikalische Verfahren, sichtbar zu machen.

Je nach Tiefenlage werden feste Rohstoffe im Tagebau oder im Untertagebau (Tiefbau)

(65 von 468 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Technik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bergbau-20/technik