bellsche Ungleichungen, Quantentheorie: von J. S. Bell 1964 im Rahmen beliebiger lokaler Theorien verborgener Parameter abgeleitete und später verallgemeinerte Ungleichungen für die Spinkorrelationen (Spin) räumlich beliebig weit separierter verschränkter Zustände zweier Teilchen. Die bellschen Ungleichungen stehen im Widerspruch zur Quantenmechanik und lassen eine Entscheidung darüber

(44 von 308 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, bellsche Ungleichungen (Quantentheorie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bellsche-ungleichungen-quantentheorie