Spin [englisch; »schnelle Drehung«, zu to spin »spinnen«] der, -s/-s, Eigendrehimpuls, innere, nur quantenmechanisch beschreibbare Eigenschaft von Elementarteilchen, Atomen und deren Kernen (Kernspin), die nicht – wie der quantenmechanische Bahndrehimpuls – auf eine Bahnbewegung zurückgeführt werden kann und daher kein klassisches Analogon hat. Der Spin ist eine vektorielle Größe, die sich unter räumlichen Drehungen in gleicher Weise transformiert und denselben

(58 von 420 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

T. Fliessbach: Quantenmechanik (52007);
J. C. Polkinghorne: Quantentheorie.
(10 von 13 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Spin. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/spin