Die belgische Bevölkerungsstruktur wird entscheidend geprägt von den Gegensätzen zwischen Niederländisch sprechenden Flamen (rd. 59 % der belgischen Bevölkerung) und Französisch sprechenden Wallonen beziehungsweise Frankophonen in der Brüsseler Region (rd. 40 %). Den kulturellen und zum Teil auch wirtschaftlichen Unterschieden Belgiens wurde durch die Bildung von drei Regionen und drei Gemeinschaften Rechnung getragen

(51 von 363 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bevölkerung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/belgien/bevölkerung-und-religion/bevölkerung