Brüssel, flämisch Brussel [ˈbrysəl], französisch Bruxelles [bryˈsεl], Haupt- und Residenzstadt von

(11 von 98 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Administrative und kulturelle Einrichtungen

Brüssel ist Sitz von Regierung und Verwaltungsbehörden Belgiens, des ständigen Generalsekretariats der Beneluxstaaten sowie zentraler Einrichtungen der Europäischen Union, wie der Europäischen

(22 von 151 Wörtern)

Wirtschaft

Brüssel ist eine lebhafte Handelsstadt mit internationalen Messen und Kongressen, Sitz großer Banken und vieler

(15 von 106 Wörtern)

Verkehr

Brüssel ist Mittelpunkt des belgischen Eisenbahn- und Straßennetzes und eines bedeutenden internationalen und interkontinentalen

(14 von 95 Wörtern)

Stadtbild

Den Mittelpunkt der Unterstadt bildet die Grand' Place (UNESCO-Weltkulturerbe). Das spätgotische Rathaus (1402 begonnen) mit 96 m hohem Turm (1455 vollendet) ist eines der größten Belgiens. Rings um den Platz reihen sich Zunfthäuser; die mittelalterlichen Gebäude fielen der Beschießung durch die Franzosen (1695) zum Opfer, wurden aber

(46 von 326 Wörtern)

Geschichte

Brüssel (der Name »Bruocsella« ist seit dem 7. Jahrhundert belegt) entstand um eine Ende des 10. Jahrhunderts errichtete Burg der Grafen von Löwen (später Herzöge von Brabant), die auf einer Insel der Zenne lag. Im 11. Jahrhundert verlegten die Grafen ihren Sitz auf den Koudenberg. Die sich zwischen beiden Burgen entwickelnde Siedlung wurde schon zu dieser Zeit als Handelsposten bezeichnet, der von seiner günstigen Lage am Übergang der Handelsstraße Köln–Brügge über die

(69 von 489 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Brüssel: Grand' Place

Die Grand' Place in Brüssel mit

(9 von 70 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Brüssel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/brussel