Baskische Literatur, Literatur in baskischer Sprache; ihre Geschichte ist eng mit der Entwicklung der baskischen Sprache verbunden. 

Da bis zum 19. Jahrhundert religiöse Schriften dominierten, ist sie ein relativ junges Phänomen. Die ersten Werke, die nördlich der spanisch-französischen Grenze erschienen, stammen aus dem 16. Jahrhundert: »Linguae Vasconum Primitiae« (1545), eine Sammlung eigener religiöser und amouröser Gedichte von Mosén Beñat (Bernard) Etxepare (16. Jahrhundert), ferner die Übersetzung des Neuen Testaments (1571) durch Ioannes de Leizarraga († um 1600) auf Veranlassung der Johanna von Albret

(80 von 813 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Baskische Literatur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/baskische-literatur