Archimedes, griechischer Mathematiker und Mechaniker, * 285 v. Chr. in Syrakus, † 212 v. Chr. in

(15 von 87 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Flächen- und Körperberechnungen

Archimedes' großer Ruhm in der Antike beruhte hauptsächlich auf seinen Arbeiten

(11 von 72 Wörtern)

Weitere mathematische Arbeiten

In seinen »Sandrechnungen« entwickelte er ein Verfahren zur Exponentialschreibweise beliebig großer Zahlen.

(12 von 82 Wörtern)

Beiträge zur praktischen Mechanik

Seinen Zeitgenossen war Archimedes jedoch mehr durch seine Erfindungen der praktischen Mechanik bekannt, die auf der theoretischen Erfassung

(18 von 128 Wörtern)

Literatur

I. Schneider, Archimedes. Ingenieur, Naturwissenschaftler u. Mathematiker (1979) 
P. Strathern, Archimedes u. der
(12 von 45 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Archimedes. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/archimedes