Apostel [griechisch apóstolos »Sendbote«] der, -s/-,  im Neuen Testament gebräuchliche Bezeichnung der »Zwölf« (1. Korintherbrief 15, 7), d. h. der von Jesus berufenen (Markus 3, 13–19 mit den Parallelen Matthäus 10, 1–4; Lukas 6, 12–16; vergleiche Apostelgeschichte 1, 13) und zu eschatologischen »Richtern« der wiederhergestellten zwölf Stämme Israels bestimmten (Matthäus 19, 28; Lukas 22, 30) Jünger: Simon Petrus, Andreas, Jakobus der Ältere (Zebedäi), Johannes, Philippus, Bartholomäus, Matthäus, Thomas, Jakobus der Jüngere (Alphäi), Thaddäus, Simon (Zelotes) und Judas Ischariot. Mit Thaddäus ist möglicherweise identisch der in Lukas 6, 16 und Apostelgeschichte

(80 von 587 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Apostel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/apostel-30