Antrieb, Technik: 1) allgemein: als mechanischer Antrieb der auf einen Körper durch ein geeignetes Antriebsmittel übertragene Impuls (als integrale Wirkung der vom Antriebsmittel andauernd ausgeübten Antriebskraft) und die dabei zugeführte Energie, wodurch der Körper in Bewegung gesetzt, diese Bewegung gegen äußere Widerstände (v. a. Reibung) aufrechterhalten, auch beschleunigt oder verzögert wird. Im engeren Sinn versteht man unter Antrieb die Impuls-, Kraft- und Energieübertragung

(61 von 442 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Antrieb (Technik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/antrieb-technik