Bremse, Technik: Vorrichtung zum Reduzieren der Geschwindigkeit von Massen bis zur Ruhe, zur Sicherung dieses Zustandes sowie zur Kontrolle der Geschwindigkeit bewegter Massen. Die Bremse wirkt entweder durch äußere Reibung (mechanische Bremse), durch die magnetische Wirkung eines elektrischen Stroms (elektrische Bremse) oder durch innere Reibung eines Mediums (Flüssigkeitsbremse). Die technische Weiterentwicklung der Bremse führt zunehmend zu von Antiblockiersystemen geregelten Bremsanlagen.

Mechanische Bremsen: Die gebräuchlichste Reibungsbremse ist die Backenbremse: Klötzchenförmige Körper (»Bremsbacken«) mit hitzebeständigem Bremsbelag auf der wirksamen Bremsfläche werden entweder

(79 von 802 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bremse (Technik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bremse-technik