analytische Chemie, Analytik, Teilgebiet der Chemie, das sich mit der Bestimmung der chemischen Zusammensetzung von reinen Stoffen oder Stoffgemischen befasst. Im Vordergrund stehen Methoden, mit denen Art und Menge der Bestandteile ermittelt werden (qualitative und quantitative Analyse). Die analytische Chemie gibt aber auch Auskunft darüber, in welcher Form ein Stoff vorliegt (Speziationsanalyse), z. B. ob Chromionen als Cr(III)- oder Cr(VI)-Ionen auftreten, und wo sich der gesuchte Stoff befindet (Verteilungs- oder Oberflächenanalyse). In der organischen Chemie hat v. a. die Strukturanalyse große Bedeutung.

(80 von 789 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Instrumentelle Analytische Chemie. Verfahren, Anwendungen, Qualitätssicherung, hg. v. K. Cammann
(11 von 43 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, analytische Chemie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/analytische-chemie