Älteste Siedlungsspuren (spätes 12. Jahrhundert) finden sich am Westufer der Amstel im Bereich des heutigen Nieuwendijk. Dort wurden 1994–99 Fundamente einer Wehranlage aus dem späten 13. Jahrhundert freigelegt; möglicherweise Reste der literarisch überlieferten Burg der Grafen von Holland (sogenanntes »Kasteel van Amstel«). Von der spätmittelalterlichen Ummauerung sind u. a. die Türme »Schreierstoren« (Ende 15. Jahrhundert), »Munttoren« (1490, Haube 1618) und »Sint Anthonispoort« (1488, seit 1617 Waage) erhalten. Die Befestigungsanlagen der Stadt sind UNESCO-Weltkulturerbe (Festungsgürtel von Amsterdam). Seit 1586 wurde die Stadt

(80 von 620 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stadtbild. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/amsterdam/stadtbild