Man unterscheidet Akkumulatoren nach Elektrodenmaterial und Elektrolytzusammensetzung. Der am meisten untersuchte Akkumulator ist der in Kraftfahrzeugen verbreitete Bleiakkumulator. Er besteht aus einer Blei- und einer Bleidioxidelektrode und 20- bis etwa 33 %iger Schwefelsäure, H2SO4, als Elektrolyt. Die Elektroden sind gitterförmig gestaltet und bestehen

(42 von 319 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der Bleiakkumulator. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/akkumulator-elektrotechnik/der-bleiakkumulator