Batterie [französisch; ursprünglich »Schlägerei«, »was zum Schlagen dient«] die, -/...ˈri|en, Elektrotechnik: 1) die Zusammenschaltung (Reihen- oder Parallelschaltung) von bestimmten elektrischen Bauelementen, z. B. von Kondensatoren zur Kondensatorbatterie (Stoßspannungsgenerator), von Bleiakkumulatoren zur Kraftfahrzeugbatterie (Akkumulator) oder von Solarzellen zur Sonnenbatterie; 2) Bezeichnung für alle galvanischen Elemente, die auf elektrochemischem Wege eine elektrische Spannung (elektromotorische Kraft) erzeugen und elektrische Energie abgeben können. Die chemischen Reaktionen verlaufen in Batterien

(62 von 449 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Batterie (Elektrotechnik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/batterie-elektrotechnik