A|erosol [zu lateinisch solutus »aufgelöst«] das, -s/-e, ein Zweiphasensystem, bestehend aus einer Gasphase (Luft oder andere Gase) und einer Partikelphase (Feststoffe oder Flüssigkeiten).

Die Partikel sind so klein, dass sie in dem Gas feinstverteilt sind. Aerosolpartikel sind also luft-(gas-)getragene Partikel.

Das bedeutendste natürliche Aerosol ist die Lufthülle der Erde

(49 von 350 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Aerosol. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/aerosol