Äthiopien, griechisch Aithiopia, hebräisch Kusch, bezeichnete ursprünglich das Land südlich des ersten Nilkatarakts (Assuan), also etwa das heutige Nubien (Südägypten, Nordsudan). In griechisch-römischer Zeit wurde der Name auf alles afrikanische Land südlich von Ägypten, dann auch auf Länder östlich vom Roten Meer übertragen. Seit dem 4. Jahrhundert ist der Name außerdem im Herrschertitel der Könige von Aksum, aber auch nubischer Könige belegt. Die Annahme von Ityopia als Staatsname für Äthiopien ist beeinflusst vom Vorkommen des Namens in der Bibel. In Europa

(80 von 2799 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/äthiopien/geschichte