Der Gedanke daran, dass die eigene Lebenszeit begrenzt ist, bereitet dem Menschen seit jeher Unbehagen und Sorge. Religionen und die Philosophie liefern unterschiedliche Antworten auf die Frage, was der Tod ist und wie man sich im Leben gegenüber dem eigenen Tod und dem Tod von nahestehenden Menschen verhalten sollte. Sie geben dem Menschen Orientierung im Umgang mit der eigenen Sterblichkeit.

Die Vorstellungen zum Tod hängen oft mit dem Menschendbild

(69 von 488 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der Tod als Aufgabe für die Lebenden? – Philosophische Positionen zum Tod. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/tod/der-tod-als-aufgabe-fur-die-lebenden-philosophische-positionen-zum-tod