Südafrika ist ein Staat im äußersten Süden des afrikanischen Kontinents mit

(11 von 19 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Südafrika ist eine Republik im äußersten Süden des afrikanischen Kontinents. Die Hauptstadt Pretoria trägt auch den Namen Tshwane. Das Land wird vom Indischen und vom Atlantischen Ozean begrenzt. Die Küstenstreifen sind flach, der übrige Landesteil liegt zum Großteil auf einer Hochebene.

(41 von 290 Wörtern)

Geografie

Südafrika grenzt im Norden an Namibia und Botswana, im Nordosten an Simbabwe, Mosambik und Swasiland, im Osten und Süden an den Indischen Ozean, im Süden und Westen an den Atlantischen Ozean. Das Königreich Lesotho ist vom Staatsgebiet Südafrikas umgeben. Südafrika ist mehr als dreimal so groß wie Deutschland.

Die Republik Südafrika umfasst den

(53 von 375 Wörtern)

Gesellschaft

Südafrika hat (2018) 57,8 Mio. Einwohner. Die Südafrikaner werden als »Regenbogen-Nation« bezeichnet, weil das südafrikanische Volk eine Mischung aus unterschiedlichen Sprachen, Kulturen und Religionen ist.

Mit 47 Einwohner/km2 ist Südafrika vergleichsweise dünn besiedelt (Kenia: 90 Einw./km2; Äthiopien: 109 Einw./km2). Die Bevölkerung verteilt sich vor allem im Westen des Landes: In der Provinz Gauteng mit der Hauptstadt Pretoria (Tshwane) und dem Bergbau- und Finanzzentrum Johannesburg leben

(65 von 478 Wörtern)

Politik und Recht

Südafrika ist eine präsidiale Republik. In der Verfassung sind wesentliche rechtsstaatliche Prinzipien verankert wie Grund- und Menschenrechte, Gewaltenteilung und ein Mehrparteiensystem. Die Republik besteht aus neun Provinzen. An der Spitze steht der Präsident, der vom Parlament für fünf Jahre gewählt wird. Er ist Oberbefehlshaber der Armee und Chef der Regierung, der die Minister und Botschafter ernennt. Seit 2018 amtiert Cyril Ramaphosa (* 1952) als

(64 von 449 Wörtern)

Wirtschaft

Südafrika ist das am stärksten industrialisierte Land Afrikas. Die Industrie in den Bereichen Automobilproduktion, Chemie, Metallverarbeitung und Nahrungsmittelherstellung erwirtschaftet mehr als ein Viertel des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Das Schwellenland ist reich an Bodenschätzen und zählt zu den führenden Bergbauländern weltweit. In den Bergwerken werden große Mengen an Gold, Platin, Chrom, Mangan

(50 von 357 Wörtern)

Geschichte

Die ersten Menschen besiedelten die Region Südafrikas vor 4000 Jahren: Die ersten waren die Buschmänner San, vor ca. 2000 Jahren lebten hier die Khoikoi und ab dem 2. Jahrhundert v. Chr. Bantu-sprachige Ackerbauern. 

Die Portugiesen erkundeten Ende des 15. Jahrhunderts die südafrikanische Küste, 1652 gründete der Niederländer Jan van Riebeeck (* 1619, † 1677) Kapstadt als erste Versorgungsstation der Niederländisch-Ostindischen Kompanie auf dem Seeweg nach Ostindien. Dies führte zur Ansiedlung von Niederländern, französischen Hugenotten und Deutschen. Die

(78 von 530 Wörtern)

Kultur

Die Spuren menschlicher Besiedlung reichen bis in die Steinzeit zurück. Im Tal von Sterkfontein liegen die weltweit reichsten Fundstätten von Vor- und Frühmenschen, und in den Drakensbergen hat die Urbevölkerung der San in vier Jahrtausenden zahlreiche Felsbilder hinterlassen.

Das kulturelle Leben in Südafrika ist von vielen Völkern und

(48 von 340 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Südafrika. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/sudafrika