Das Reich von Kiew war der erste Staat auf dem Gebiet des heutigen Russlands. Um 1100 zerfiel es in Teilfürstentümer. 1237-40 unterwarfen die Mongolen die russischen Fürstentümer. Die Fürsten mussten den von 1240 bis 1480 hier herrschenden Mongolen hohe Tribute zahlen. Im 14. Jahrhundert begann der Aufstieg des Fürstentums Moskau, das seinen Herrschaftsbereich im 16. Jahrhundert auf Sibirien ausdehnte. Iwan der Schreckliche

(62 von 442 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/russland/geschichte