Motiv [lateinisch mōtīvus »Bewegung bewirkend«, »zur Bewegung geeignet«, »beweglich«] bezeichnet alle Beweggründe,

(12 von 82 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Einteilung von Motiven

Man unterscheidet zwischen biologischen und psychologischen Motiven. Zu den biologischen Motiven gehören beispielsweise

(13 von 91 Wörtern)

Implizite und explizite Motive

Bewusste Motive heißen »explizite Motive«. Sie gehören zum Selbstbild einer Person und werden mithilfe von Fragebögen erfasst. Eine Person kann beispielsweise einschätzen, wie ehrgeizig oder leistungsorientiert sie ist. Auch bewusste Werte

(31 von 221 Wörtern)

Motive in der Werbung

Werbung nutzt die Motive der Menschen, um sie dazu anzuregen, ein

(11 von 64 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Motiv (Psychologie). http://brockhaus.de/ecs/julex/article/motiv-psychologie