Bewusste Motive heißen »explizite Motive«. Sie gehören zum Selbstbild einer Person und werden mithilfe von Fragebögen erfasst. Eine Person kann beispielsweise einschätzen, wie ehrgeizig oder leistungsorientiert sie ist.

(28 von 200 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Implizite und explizite Motive. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/motiv-psychologie/implizite-und-explizite-motive