Heraklit, griechisch Herakleitos, griechischer Philosoph, Hauptschaffenszeit um 500 v.Chr. in Ephesos, Kleinasien.

Heraklit war ein griechischer

(16 von 105 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Philosophie in Fragmenten

Der Titel des Werkes, das Heraklit verfasst hat, ist nicht überliefert, ebensowenig wie das Werk selbst. Von dem in Prosa geschriebenen Text sind über 100 Fragmente bei anderen antiken Autoren erhalten. Über den Aufbau und die Gestaltung des ursprünglichen Textes lassen sich nur Vermutungen anstellen.

Der vermutlich bekannteste

(48 von 340 Wörtern)

Wirkungsgeschichte

Mit seiner Ansicht, dass die Welt in Gegensätzen aufgebaut ist, nimmt Heraklit den Grundgedanken des dialektischen Weltbilds bei dem deutschen Philosophen Georg

(22 von 154 Wörtern)

Literatur

L. De Crescenzo, Alles fließt, sagt Heraklit (Berlin 1995)
J.-E. Pleines,
(11 von 24 Wörtern)

Mitwirkende

  • Andreas Josef Schlick
Quellenangabe
Brockhaus, Heraklit. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/heraklit