Eine Arie [von ital. aria, frz. air] ist eine Komposition für Sologesang mit

(13 von 10 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Begriffsbestimmung

Die Arie ist in der Regel Bestandteil größerer Kompositionen wie Oper

(11 von 60 Wörtern)

Die wichtigsten Arienformen

Da-Capo-Arie: Diese Arie besteht aus drei Teilen, wobei der dritte Teil

(11 von 64 Wörtern)

Die frühe Opernarie

Die Arie zu Beginn des 17. Jahrhunderts entwickelte ausdrucksstarke Melodien über einem

(12 von 58 Wörtern)

Die Arie in der Barockmusik

Die Hauptarienform im Barock ist die Da-Capo-Arie. Diese Arie besteht aus drei Teilen (A-B-A), wobei

(15 von 104 Wörtern)

18. und 19. Jahrhundert

In der Klassik und Romantik konnte die A-B-A-Form einen weiteren kontrastierenden Teil enthalten und wurde damit z. B. zur A-B-A-C-A-Form. Darüber hinaus konnte die zweiteilige Arienform auch eine Variation (A') enthalten und wird damit zur

(35 von 240 Wörtern)

Die moderne Arie

In der Moderne bedienen sich die Komponisten des Begriffs Arie, um den Rückgriff auf

(14 von 96 Wörtern)

Mitwirkende

  • Jutta Weis
Quellenangabe
Brockhaus, Arie. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/arie