Apollon, lateinisch Apollo, deutsch Apoll, ist ein Gott der griechischen Mythologie, der zu den zwölf olympischen Göttern gezählt wird.

In der römischen

(22 von 151 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Apollon im Mythos

Sein Vater ist Zeus, seine Mutter die Titanin Leto. Als deren Schwangerschaft offenbar wurde, versuchte Zeus' Ehefrau Hera, die sehr eifersüchtig und zornig war, die Geburt zu verhindern. Doch mit Hilfe anderer Götter wurde Leto auf die von Poseidon geschaffene Insel Delos gebracht, wo Apollon und seine Zwillingsschwester Artemis zur Welt kamen.

image/jpeg

Delphi. Die Tempelanlage von Delphi, in der Pythia die Orakel des Apollon verkündete, war

(67 von 477 Wörtern)

Bedeutende Statuen und Heiligtümer

Zu den wichtigsten Apollon-Heiligtümern zählt zweifellos das Orakel von Delphi, doch als Gott der Weissagungen wurde Apollon auch an anderen Orakelstätten verehrt. Der Apollontempel von Bassae ist besonders gut erhalten und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die antike Marmorskulptur »Apollon von Belvedere« (römische Kopie eines

(44 von 314 Wörtern)

Apollon in Kunst und Wissenschaft

Nach dem Kopf des »Apollon von Belvedere« malte Michelangelo das Haupt von Jesus Christus in der Sixtinischen Kapelle. Wolfgang Amadeus Mozart komponierte bereits in früher Jugend das

(27 von 189 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Apollon. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/apoll