Der Dom Sankt Peter ist ein Hauptwerk der Romanik und Schlüsselbau für die Entwicklung der oberrheinischen Kirchenbaukunst. Während die Untergeschosse der Chorflankentürme vom Vorgängerbau (geweiht 1018) stammen, wurde der neue Baukörper um 1125 begonnen (dendrochronologische Untersuchungen, 1980),

(37 von 264 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stadtbild. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/worms-30/stadtbild