Wirbelsäule, Rückgrat, Columna vertebralis, Spina dorsalis, bei den Wirbeltieren und beim Menschen die knorpelige oder meist knochige dorsale Achse des Skeletts, die in der Ontogenese als Nachfolgestruktur der Chorda dorsalis entsteht und die den Körper im Rückenbereich stützt. Sie setzt sich zusammen aus gelenkig und durch Bänder und Muskeln miteinander verbundenen Wirbeln (z. B. beim Frosch neun, bei Schlangen über 200, beim Menschen 32–34) sowie aus (zwischengeschalteten) knorpeligen Bandscheiben. Die Neuralbögen der Wirbel bilden den

(74 von 522 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Wirbelsäule: Zwischen den einzelnen Wirbeln liegen die Bandscheiben (blau). Sie machen etwa 25 Prozent der

(16 von 114 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirbelsäule. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/wirbelsäule