Gelenk [althochdeutsch (h)lanca »Hüfte«, eigentlich »die Stelle, wo man sich biegt«], Anatomie: Articulatio, bewegliche Verbindung zwischen Körperteilen, die mehr oder weniger starr sind.

Bei Mensch und Wirbeltieren unterscheidet man nach dem Bau der Gelenke Synarthrosen, d. h. Knochenverbindungen durch Knorpel (Synchondrosen; z. B. die Bandscheiben), Bänder (Syndesmosen) oder Knochengewebe (Synostosen),

(47 von 342 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Gelenk: Fußgelenk

Das Fußgelenk: Straffe Gelenke ermöglichen nur eine geringe

(9 von 38 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Gelenk (Anatomie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gelenk-anatomie