Unter das morgendliche Vogelgezwitscher mischt sich im äußersten Norden Neufundlands ein merkwürdiges Knirschen und Ächzen. Die letzten Eisschollen des langen Winters reiben sich unter der Sommersonne aneinander. Selbst die Leuchtfeuer sind abgeschaltet, solange die Küste noch nicht schiffbar ist - noch heute oft bis in den Juli hinein; keine leichten Bedingungen für die Männer, die vor knapp tausend Jahren als erste Europäer im heutigen L'Anse aux Meadows ihren Fuß auf den Boden der neuen Welt setzten.

(76 von 529 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wo Leif Erikson amerikanischen Boden betrat. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/wikingersiedlung-l-anse-aux-meadows-welterbe/wo-leif-erikson-amerikanischen-boden-betrat