Schon am 27. 9. 1987 war das Ungarische Demokratische Forum (ungarische Abkürzung MDF) gegründet worden. Weitere Parteien entstanden 1988/89, u. a. der Bund Freier Demokraten (SzDSz; gegründet am 13. 11. 1988), die Unabhängige Partei der Kleinen Landwirte, Landarbeiter und Bürger (FKgP, wieder gegründet am 18. 11. 1988) und die Christlich-Demokratische Volkspartei (KDNP, gegründet am 11. 5. 1989). Im Januar 1989 verzichtete die USAP auf ihre verfassungsmäßig garantierte Führungsrolle in Staat und Gesellschaft. Am 26. 6. 1989 löste 

(71 von 503 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Etablierung des neuen demokratischen Ungarns (1989/90–2005). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ungarn/geschichte/etablierung-des-neuen-demokratischen-ungarns-198990-2005