Transformationskurve, Produktionsmöglichkeitenkurve, Wirtschaftstheorie: geometrische Abbildung aller Mengenkombinationen von zwei Gütern (x, y), die mit einem gegebenen Bestand an Produktionsfaktoren und technisch-organisatorischem Wissen höchstens erzeugt werden können. Bei allen Mengenkombinationen auf der Transformationskurve sind die Produktionsfaktoren gerade ausgelastet und werden effizient eingesetzt, d. h.

(41 von 291 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Transformationskurve (Wirtschaftstheorie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/transformationskurve-wirtschaftstheorie