Grenznutzenschule, Ausrichtung der Volkswirtschaftslehre, nach der der wirtschaftliche Wert eines Konsumgutes sich nach dessen Grenznutzen, dem Nutzen (subjektive Wertschätzung) einer zusätzlich konsumierten Einheit, bemisst. Formal lässt sich der Grenznutzen aus dem Nutzen ableiten: Wenn der Nutzen U eine Funktion der n Gütermengen x1, x2, ..., xi

(46 von 336 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Grenznutzenschule. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/grenznutzenschule