Täufer, Wiedertäufer, Anabaptisten, von der Kirchengeschichtsschreibung geprägte zusammenfassende Bezeichnung für in der Reformationszeit entstandene christliche Gemeinschaften, die die Kindertaufe als unbiblisch ablehnen und an ihrer Stelle die Erwachsenentaufe üben; deshalb nach ihrem Entstehen polemisch Wiedertäufer (Anabaptisten) genannt. Kirchengeschichtlich werden die Täufer weitgehend

(42 von 299 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Johann Bockelson

Johann Bockelson (1509–1536) ist auch als Johann von

(9 von 39 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Täufer. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/täufer