SS, Abkürzung für Schutzstaffel, Sonderformation der NSDAP mit v. a. Sicherungs- und Überwachungsaufgaben, 1925 hervorgegangen aus der »Stabswache« zum persönlichen Schutz Hitlers. Obwohl dem Stabschef der SA unterstellt (ab 1926), entwickelte sich die SS mit der Ernennung von H. Himmler zum »Reichsführer SS« (RFSS) 1929 zu einer Sonderformation mit eigener Zielsetzung. Nach der Beteiligung der SS an den Mordaktionen im Zusammenhang mit dem Röhm-Putsch 1934 wurde die SS völlig von der SA gelöst und als selbstständige Gliederung innerhalb der NSDAP Hitler unmittelbar

(80 von 799 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

S. Aronson: Reinhard Heydrich u. die Frühgeschichte v. Gestapo u. SD (1971);
R. B. Birn: Die Höheren SS- u.
(19 von 133 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, SS. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ss