(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Politik

Nach der Unabhängigkeitserklärung Montenegros (3. 6. 2006) erklärte sich Serbien durch Parlamentsbeschluss vom 5. 6. 2006 gemäß Verfassungscharta der Staatenunion zum Rechtsnachfolger von Serbien

(22 von 156 Wörtern)

Recht

Die Verfassung von 2006 garantiert die Unabhängigkeit der Rechtsprechung. Der Hohe Justizrat als oberstes

(14 von 94 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Flagge besteht aus drei gleichen Streifen in den panslawischen Farben

(11 von 61 Wörtern)

Nationalfeiertag

Nationalfeiertag ist der 15. 2. (zur Erinnerung an den Aufstand gegen die

(11 von 14 Wörtern)

Verwaltung

Die Republik Serbien gliedert sich in das zentrale Serbien und die

(11 von 50 Wörtern)

Parteien

Serbien hat ein stark aufgefächertes Parteiensystem, das durch häufige Abspaltungen und Fusionen charakterisiert ist. Zu den Wahlen bilden die

(19 von 135 Wörtern)

Gewerkschaften

Etwa ein Drittel der Arbeitnehmer sind gewerkschaftlich organisiert. Die größten Dachverbände

(11 von 39 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht allgemeine Schulpflicht für Kinder im Alter von 7 bis 15 Jahren, die durch den Besuch

(17 von 118 Wörtern)

Medien

Die wirtschaftliche Konzentration im Medienwesen ist hoch, die Verbindungen zur Politik sind zum Teil sehr eng. In den letzten Jahren verschlechterten sich die Arbeitsbedingungen für Journalisten. Die Privatisierung von staatlichen Medien wird vorangetrieben.

(33 von 232 Wörtern)

Militär

Nach dem Ende der Staatengemeinschaft Serbien und Montenegro wurde 2006 die

(11 von 74 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Politik und Recht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/serbien/staat-und-recht