Seleukidenreich, eines der drei Großreiche der hellenistischen Staatenwelt, 312 v. Chr. von Seleukos I. Nikator östlich des Euphrat begründet, bestand bis 64 v. Chr. Es umfasste beim Tod Seleukos' I. (281 v. Chr.) fast ganz Vorderasien und reichte im Osten beinahe bis zum Indus;

(41 von 287 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Seleukos I. Nikator

Seleukos I. Nikator (um 355-281 v. Chr.) war

(10 von 22 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Seleukidenreich. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/seleukidenreich