Segelschiff, ein durch Windkraft fortbewegtes Schiff mit Segeln. Das Segelschiff ist heute bis auf einige Schulschiffe und eine Vielzahl von Sportbooten überholt; in der Küstenschifffahrt und der Fischerei hat sich Besegelung noch als Hilfsantrieb erhalten.

Den Typ des Segelschiffs bestimmen die Bauart des Schiffskörpers, die Anzahl der Masten und die Form und Anordnung der Segel. Als Hauptgruppen unterscheidet man Rahsegler und Schratsegler, wobei die Segel entweder Rahsegel (Quersegel) sind, die mit ihrer Oberkante an den querschiffs an den Masten angebrachten

(79 von 783 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

J. Randier: Die große Zeit der Windjammer (aus dem Französischen,
(11 von 75 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Segelschiff: Brigg

Die Brigg ist ein zweimastiges voll getakeltes Segelschiff

(9 von 60 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Segelschiff. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/segelschiff