Schrödingers Katze, ein von E. Schrödinger 1935 veröffentlichtes hypothetisches Gedankenexperiment, das das Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon (EPR-Experiment) mit einem lebenden, makroskopischen System in Verbindung bringt und im (scheinbaren) Widerspruch zur Realität steht.

Eine Katze werde zusammen mit einem einzelnen

(35 von 247 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Schrödingers Katze. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/schrödingers-katze