Schönberg, Arnold, amerikanischer Komponist österreichischer Herkunft, * Wien 13. 9. 1874, † Los Angeles (Kalifornien) 13. 7. 1951; Schöpfer der Zwölftontechnik.

Leben

Lehrer in Berlin und Wien

Schönberg trieb frühzeitig intensive autodidaktische musikalische Studien und war kurze Zeit Schüler von A. von Zemlinsky. 1901 ging er als Kapellmeister an das Berliner Kabarett »Überbrettl« von E. von Wolzogen, unterrichtete 1902 am Sternschen Konservatorium in Berlin und ließ sich 1903 in Wien als Komponist und Kompositionslehrer nieder. Von seinen Schülern blieben A. Berg und A. Webern lebenslang mit Schönberg befreundet

(80 von 1219 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Arnold Schönberg. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/schönberg-arnold