Satelliten|navigation, Bezeichnung für Verfahren der Navigation, die auf der Nutzung der Funksignale von Navigationssatelliten basieren. Die

(16 von 109 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Geschichte der Satellitennavigation

Der erste künstliche Satellit, Sputnik I, wurde am 4. 10. 1957 von der damaligen UdSSR in eine Erdumlaufbahn gebracht. Der Satellit war mit einem Radiosender ausgerüstet, dessen Signale auf der Erdoberfläche empfangen werden konnten. Messungen der Signalfrequenzverschiebungen aufgrund des Dopplereffekts auf Messstationen mit bekannter geografischer Position wurden genutzt, um daraus die Flugbahn

(51 von 358 Wörtern)

Moderne Satellitennavigationssysteme

Zu Anfang der 1970er-Jahre begann in den USA und der UdSSR die Entwicklung einer neuen Generation von Satellitennavigationssystemen, die gegenüber TRANSIT und Tsikada folgende Vorteile haben:

  • die Positionsbestimmung ist jederzeit überall im erdnahen
(32 von 233 Wörtern)

GPS- und GLONASS-Messverfahren

Ein moderner GPS- oder GLONASS-Empfänger (Antenne, Signalempfangsteil, Mikroprozessor, Frequenzstandard, Stromversorgung, Datenschnittstellen) kann alle empfangenen Satellitensignale gleichzeitig verarbeiten. Die von den Satelliten ausgesendeten UHF-Trägersignale sind mit pseudozufälligen Codes moduliert, die zur Messung der Signallaufzeit vom Satelliten zum

(36 von 254 Wörtern)

Positionsbestimmung

Zur Berechnung der Position des Empfängers wird die Entfernung zwischen Satellit und Empfänger als

(14 von 97 Wörtern)

Status des GPS und des GLONASS

Der erste GPS-Satellit wurde 1978 gestartet; seit Mitte der 1990er-Jahre ist das System für Anwendungen in der Satellitennavigation voll funktionsfähig. Es sind sogar regelmäßig

(24 von 170 Wörtern)

Differenzielle Messverfahren

Die Messung der Pseudostrecken in einem Satellitensignalempfänger ist mit Fehlern behaftet, die aufgrund

(13 von 90 Wörtern)

Anwendungen der Satellitennavigation

GPS wurde im staatlichen Auftrag für militärische Nutzer entwickelt und in Dienst gestellt. Demzufolge findet das System auch im militärischen Bereich Anwendung bei

(23 von 162 Wörtern)

Galileo und Beidou (Compass)

Im Jahr 2003 hat die Europäische Union beschlossen, ein eigenes Satellitennavigationssystem mit dem Namen Galileo zu entwickeln; erste Dienste basierend auf einer Teilkonstellation der Satelliten steht seit Mitte Dezember 2016 bereit. Das vollständige System wird jedoch nicht vor 2020 betriebsbereit sein. Das Galileo-System wird aus 30 Satelliten in einer

(49 von 350 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

G. E. Thaller: Satellitennavigation. Das Global-Positioning-System (GPS) (1999);
H. Dodel u. D. Häupler:
(11 von 30 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Satellitennavigation. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/satellitennavigation