(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Politik

Nach der Verfassung vom 8. 10. 1600 (erstmals niedergelegt im Rahmen der »Leges Statutae« und seither mehrfach geändert) ist San Marino

(20 von 136 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge stammt aus der Zeit der Französischen Revolution, sie wurde aber erst am 6. 4. 1862 offiziell eingeführt. Sie ist Weiß über Blau horizontal geteilt

(25 von 174 Wörtern)

Recht

Der Gerichtsaufbau ist dreistufig: In Zivil- und Strafsachen entscheiden Gesetzeskommissare, je

(11 von 58 Wörtern)

Verwaltung

Der Kleinstaat ist in 9 Gemeindebezirke (Castelli) gegliedert.

(8 von 8 Wörtern)

Parteien

Zu den wichtigen, in verschiedenen Bündnissen agierenden Parteien zählen Partito Democratico Cristiano Sammarinese (PDCS, deutsch Christlich-Demokratische Partei;

(17 von 116 Wörtern)

Gewerkschaften

Die Confederazione Democratica Lavoratori Sammarinesi (CDLS) und Confederazione Sammarinese del Lavoro

(11 von 23 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht ein zehnjährige Schulpflicht ab dem 6. Lebensjahr. Zur Pflichtschulzeit

(11 von 68 Wörtern)

Medien

Verbreitet sind in San Marino italienische Medien, doch erscheinen 3 eigene

(11 von 51 Wörtern)

Militär

Es gibt keine Pflicht zum Wehrdienst, aber eine Verteidigungspflicht für Bürger

(11 von 38 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Politik und Recht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/san-marino-20/staat-und-recht