Reykjavík [ˈraɪkjaːviːk, isländisch ˈrεjkjaviːk »Rauchbucht«], Hauptstadt und wichtigster Hafen Islands, im Innern der stets eisfreien Faxabucht (Faxaflói) an der

(19 von 202 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Stadtbild

Das Stadtbild wird von relativ jungen Bauten geprägt; inmitten der »Altstadt«

(11 von 73 Wörtern)

Geschichte

Reykjavík wurde 877 nach der Landnahme des Norwegers Ingólfur Árnason (870/874) als

(12 von 81 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Reykjavík. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/reykjavik